Pressemitteilung 17.07.2017

Großer Andrang bei Tag der offenen Baustelle im Ostsee

Etwa 10.000 Besucher nutzten letzte Gelegenheit zur Erkundung der Natur-Baustelle

Etwa 10.000 Besucher und damit doppelt so viele, als vom Veranstalter LEAG erwartet, haben am heutigen Samstag bei überwiegend schönem Wetter die ein- und letztmalige Gelegenheit genutzt, Brandenburgs derzeit größte Landschaftsbaustelle aus der Nähe kennenzulernen.

Sie nahmen zum Teil längere Wartezeiten in Kauf, um mit dem Shuttle auf den Grund des ehemaligen Tagebaus Cottbus-Nord und künftigen Cottbuser Ostsees zu fahren. Beim Tag der offenen Baustelle konnten sie den logistisch exakt geplanten und getimten Ablauf der Erdbauarbeiten in Aktion beobachten.

Erdmassen in einem Umfang von insgesamt 17 Millionen Kubikmeter müssen zur Gestaltung des künftigen Seegrundes und der Ufer sowie zur Verfüllung der früheren Kohlebahnausfahrt bewegt werden. Mit 13 Millionen Kubikmetern sind von dieser Leistung mehr als zwei Drittel bereits geschafft.

Die Besucher durften einen Blick in den umfangreichen Fahrzeugpark aus Dumpern und Baggern werfen, der für die Erdarbeiten notwendig ist. Touren führten sie außerdem zur späteren Naturschutzinsel und zum größten Rütteldruckverdichter, den es weltweit gibt. An den gekippten Ufern des künftigen Ostsees ist er im Einsatz, um hier den Boden zu verfestigen und zu sichern. 

Die Flutungsbereitschaft für den Cottbuser Ostsee soll bis Ende 2018 hergestellt sein, die Flutungsdauer beträgt danach 5 bis 7 Jahre. Mit einer Wasseroberfläche von 19 Quadratkilometern wird der Cottbuser Ostsee einmal das größte künstlich geschaffene Gewässer Brandenburgs sein.

Bilder zum Download finden Sie im Bildarchiv

 

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:

Thoralf Schirmer, LEAG, Pressesprecher, Büro Cottbus
Telefon 0355 2887 3067, thoralf.schirmer(at)leag(dot)de

 

 

Ruhestelle auf der künftigen Naturschutzinsel am Tag der offenen Baustelle Cottbuser Ostsee, Foto: Andreas Franke Herunterladen
Blick von der Naturschutzinsel auf künftigen Ostsee-Grund, Foto: Andreas Franke
Besucherandrang für Touren mit Mannschaftstransportwagen am Tag der offenen Baustelle des Cottbuser Ostsees, Foto: Andreas Franke Herunterladen
Besucherandrang für Touren mit Mannschaftstransportwagen, Foto: Andreas Franke
Wanderpfad auf Ostsee-Grund am Tag der offenen Baustelle des Cottbuser Ostsees, Foto: Andreas Franke Herunterladen
Wanderpfad auf Ostsee-Grund, Foto: Andreas Franke