Sachsen, Landkreis Görlitz

Unser Standort Hirschfelde

ehemaliger Kraftwerksstandort

Im Dreiländereck Tschechien, Polen und Deutschland liegt der Standort Hirschfelde unmittelbar in Nachbarschaft zur Republik Polen, im Zentrum der »Euroregion-Neiße«. Die Gründung des ehemaligen Kraftwerkes geht auf das Jahr 1911 zurück. Auf dem Gelände ist heute noch das ehemalige Maschinenhaus des Werkes II mit den technischen Ausrüstungen, dem Verwaltungsgebäude und der alten Schaltwarte zu sehen.

Durch die Flächengröße ist der Standort für Projektentwickler interessant.

 

Entfernung vom Standort

  • 0,5 km: Bundesstraße B99
  • 0.5 km: Gleisanschluss (Bahnhof Hirschfelde)
  • 7,5 km: Grenzübergänge nach Tschechien und Polen auch für LKW
  • 9 km: Zittau Stadtmitte
  • 10 km: Grenzübergänge nach Tschechien und Polen für PKW und Busse
  • 30 km: Görlitz
  • 38 km: Autobahn A4, AS Görlitz
  • 110 km: Flughafen Dresden
Eigentümer
Lausitz Energie Kraftwerke AG
Verfügbare Flächen
ca. 0,3 ha
Kategorie
Industrie- und Gewerbegebiet

Einwohnerzahlen

ca. 4.080.000

Land Sachsen

ca. 257.000

Landkreis Görlitz

ca. 1.500

Hirschfelde

Technische Daten

Flächen
verfügbare Flächen
ca. 0,3 ha
Bauleitplanung
im Flächennutzungsplan ausgewiesen als Industrie und Gewerbe (GI/GE)
technische Erschließung
Elektroenergie
Gas
Trinkwasser
Abwasser
Telekommunikation
Straßenanschluss

1. Ein-/Ausfahrt B99
öffentliche Straße - Straße zum Kraftwerk
(Eigentümer: Stadt Zittau)

2. Resterschließung
Privatstraße
(Eigentümer: Lausitz Energie Kraftwerke AG)
 

Ansprechpartner

Tim Kahlen

Immobilienmanager

0355 2887 2525