LEAG - die neue Lausitzer Energie

Wir liefern Energie – zuverlässig bei allen Wetterlagen, flexibel und bezahlbar. Dafür arbeiten unsere rund 8.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie machen die LEAG zum größten ostdeutschen Energieunternehmen und zu einem der wichtigsten privatwirtschaftlichen Arbeitgeber der Region. Braunkohle sorgt heute für etwa ein Viertel der deutschen Stromerzeugung. Rund 60 Millionen Tonnen des heimischen Rohstoffs gewinnen wir jährlich in unseren Tagebauen. Fast jede zehnte Kilowattstunde Strom, die in Deutschland verbraucht wird, produzieren unsere Kraftwerke in Brandenburg und Sachsen.

Wir sorgen für Perspektiven vor Ort – nicht nur mit der Ausbildung von knapp 700 jungen Menschen. Rund 3.300 Partnerfirmen erbringen für uns Lieferungen und Leistungen im Umfeld von Bergbau und Energie. Zusammen mit den Gehaltszahlungen an unsere eigenen Mitarbeiter sind diese Aufträge ein wichtiger Wirtschaftsfaktor, vor allem für die Lausitz. Die zeitnahe Rekultivierung der Tagebaue schafft eine sichere und nachhaltige Bergbaufolgelandschaft mit vielen Nutzungsmöglichkeiten. Wir setzen auf eine Zukunft mit Bergbautradition, eingebettet in Deutschlands Vorzeigeprojekt, die Energiewende.

Die Eigentümer der LEAG

Die LEAG ist die gemeinsame Marke der Lausitz Energie Bergbau AG und der Lausitz Energie Kraftwerke AG. Beide Unternehmen gehören je zu 50 Prozent der Energetický a Průmyslový Holding (EPH) und der PPF Investments.

Mehrheitseigentümerin und Holding-Gesellschaft der beiden LEAG-Unternehmen ist die Lausitz Energie Verwaltungs GmbH. Sie gehört ihrerseits zu 100 Prozent der LEAG Holding, a.s. mit Sitz in Prag. Die Verwaltungs GmbH übernimmt ausgewählte Dienstleistungen wie das Rechnungs- und Steuerwesen für die Bergbau- und Kraftwerkssparte.

Die Organisation der LEAG

Unter der gemeinsamen Marke LEAG verantwortet die Lausitz Energie Bergbau AG die Braunkohlengewinnung in den vier Lausitzer Tagebauen sowie die Veredlung des Rohstoffs im Industriepark Schwarze Pumpe. Die Transport- und Speditionsgesellschaft Schwarze Pumpe mbH (TSS GmbH) und das Planungs- und Serviceunternehmen GMB GmbH sind 100-prozentige Tochtergesellschaften der Bergbau-Sparte.

Die Lausitz Energie Kraftwerke AG ist für den Kraftwerkspark zuständig. Dazu gehört neben den Lausitzer Braunkohlenkraftwerken auch einer der beiden Kraftwerksblöcke am Standort Lippendorf bei Leipzig. Zudem hat die Lausitz Energie Kraftwerke AG die Betriebsführung des gesamten Kraftwerks Lippendorf inne. Es bezieht seine Braunkohle aus dem Tagebau „Vereinigtes Schleenhain“ der MIBRAG im Mitteldeutschen Revier. Die MIBRAG gehört ebenfalls zu EPH.

Die Marke LEAG und damit die ihr verbundenen Unternehmen stehen für eine effiziente und nachhaltige Braunkohlengewinnung und Stromerzeugung. Wir schätzen die Vielfalt unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und bieten ihnen ein Arbeitsumfeld, in dem sie ihre Potenziale entfalten können. Den Rahmen für die Umsetzung unserer Ziele setzen die Unternehmensgrundsätze.

Mehr zu den Geschäftsfeldern

Beziehung zu Geschäftspartnern

Lieferanten und Dienstleister erbringen einen wichtigen Beitrag in unserer Wertschöpfungskette. Wir streben eine langfristige Zusammenarbeit an. Dabei stehen neben der Wettbewerbsfähigkeit die Qualität, Zuverlässigkeit und Innovationsbereitschaft im Vordergrund. Überzählige Wirtschaftsgüter und Lagerbestände bieten wir in Ausschreibungsverfahren an.