Beziehung zu Servicepartnern

Lieferanten und Dienstleister erbringen Leistungen in unseren Kraftwerken, Braunkohlentagebauen und der Veredlung im Umfang von bis zu einer Milliarde Euro je Jahr. Sie leisten damit einen wichtigen Beitrag in unserer Wertschöpfungskette. Dabei werden neben internationalen und nationalen Unternehmen auch viele regionale Firmen einbezogen.

Gemeinsam arbeiten wir an dem Ziel, die Wirtschaftlichkeit unserer Anlagen weiter zu optimieren. Bei der Auswahl von Lieferanten und Dienstleistern, mit denen wir eine langfristige Zusammenarbeit anstreben, steht neben der Wettbewerbsfähigkeit die Qualität, Zuverlässigkeit und Innovationsbereitschaft im Vordergrund.

Piktogramm Mitarbeiter Planung

Verantwortungsvolle Beschaffung

Die Befolgung des United Nation (UN) Global Compact und Anwendung von dessen Grundsätzen in den Bereichen Menschenrechte, Arbeitsbedingungen, Umweltschutz und Korruptionsbekämpfung ist für uns eine Möglichkeit, um unsere Verantwortung über die gesamte Wertschöpfungskette unserer Aktivitäten zu veranschaulichen. Die Anerkennung und Einhaltung der zehn Prinzipien des UN Global Compact erwarten wir daher auch von unseren Lieferanten und Dienstleistern.

Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz sowie die Einhaltung der Umweltgrundsätze sind bei der LEAG wichtige Elemente der Unternehmenskultur und in die Geschäftsstrategie als gleichrangige Unternehmensziele integriert.

Die Verpflichtung, Verletzungen, Erkrankungen und Umweltbeeinträchtigungen zu vermeiden bzw. zu minimieren, ist für uns selbstverständlich. Dies erwarten wir auch von unseren Auftragnehmern. Deshalb ist unser Arbeitsschutz-Vorqualifizierungsbogen ein wichtiger Bestandteil unserer Lieferantenbeziehungen.

Möchten Sie unser Lieferant werden?

Registrieren Sie sich bei uns über das Portal ausschreiben24.com.

Aktuelle Ausschreibungen

Die folgende Liste enthält wesentliche Ausschreibungen der Lausitz Energie Kraftwerke AG und der Lausitz Energie Bergbau AG, deren gemeinsame Dachmarke die LEAG ist. Nähere Informationen erhalten Sie durch einen Klick auf die jeweilige Ausschreibung. Bewerber, die bisher keine Leistungen für unsere Unternehmen erbracht haben, sind aufgefordert mit der Bewerbung aussagekräftige Unterlagen, insbesondere Referenzen für vergleichbare Leistungen, zu übergeben. Dazu können Sie die Möglichkeit zur Registrierung als Lieferant über das Portal ausschreiben24.com nutzen.

Beschreibung Erscheinungsdatum Bewerbungsfrist
Informationsanfrage (RFI): EPC-Auftragnehmer für ein H2-Kraftwerk am Standort Boxberg 2023-07-06 2023-12-18

Die Veröffentlichungen erfolgen ohne, dass unsere Unternehmen Sektorenauftraggeber im Sinne des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) sind. Die Vergabeverfahren unterliegen insbesondere nicht der VGV, SektVO, VOF, VOL-A oder VOB-A. Die Ausschreibungen der Unternehmen der LEAG sowie anderer Unternehmen der EPH-Gruppe finden Sie auch auf der EPH Webseite.

Ansprechpartner im Einkauf

Wenn Sie mehr über unsere Beschaffung erfahren oder sich als Lieferanten bzw. Dienstleister bewerben möchten, können Sie folgende Kontaktmöglichkeiten nutzen:

Alexander Friedel

Leiter Einkauf

0355 2887 3035

Dana Bräuer

Leiterin Einkauf IT/Beratung/Marketing/HR Service

0355 2887 3265

Jens Heymann

Leiter Einkauf Mechanik

0355 2887 3625

Martin Melde

Leiter Einkauf Bauleistungen/Facility Management/Ingenieur-Dienstleistungen

0355 2887 2053

Frank Ritter

Leiter Operativer Einkauf

0355 2887 3021

Andreas Voigt

Leiter Projekteinkauf

0355 2887 3626

Kathrin Werner

Leiterin Einkauf Elektrotechnik/Logistik/Ver- und Entsorgung

0355 2887 2211

Information der Rechnungsprüfung

Für die Rechnungslegung gelten ausschließlich die folgenden Adressen. Fehlerhaft adressierte Rechnungen müssen wir leider zurücksenden. Bei Fragen kontaktieren Sie bitte unser Team per Email oder telefonisch werktags unter 03 55 28 87 27 00. 

Lausitz Energie Bergbau AG
Rechnungsprüfung 4200
Postfach 156031
03060 Cottbus 

Handelsregisternummer: HRB 3326 des Amtsgerichts Cottbus 
Umsatzsteueridentifikationsnummer: DE 164431732

Lausitz Energie Kraftwerke AG
Rechnungsprüfung 4300
Postfach 156031
03060 Cottbus 

Handelsregisternummer: HRB 8327 des Amtsgerichts Cottbus
Umsatzsteueridentifikationsnummer: DE 813473535 

Lausitz Energie Verwaltungs GmbH
Rechnungsprüfung 4305
Postfach 156031
03060 Cottbus

Handelsregisternummer: HRB 12691 des Amtsgerichts Cottbus
Umsatzsteueridentifikationsnummer: DE 308311090


Lieferkettensorgfaltspflichten-Gesetz

Die Lausitz Energie Verwaltungs GmbH, die Lausitz Energie Bergbau AG, die Lausitz Energie Kraftwerke AG sowie ihre mehrheitlichen Tochtergesellschaften – gemeinsam bezeichnet als LEAG-Gruppe – sind sich ihrer Verantwortung für die Einhaltung der Menschenrechte und den Schutz der Umwelt über ihre gesamte Lieferkette hinweg bewusst und bekennen sich zu den verabschiedeten UN-Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte der Vereinten Nationen (UNGP).

Wir richten unser unternehmerisches Handeln gemäß den international gültigen Standards und Richtlinien für Menschenrechte aus. Die Vorstände und Geschäftsführungen der Unternehmen der LEAG-Gruppe führen die Aufsicht über die Umsetzung und Einhaltung der „Grundsatzerklärung zur Achtung der Menschenrechte“. Die Einhaltung der Menschenrechte und der Schutz der Umwelt sind ein wesentlicher Bestandteil des für die Unternehmen der LEAG-Gruppe geltenden Verhaltenskodexes.

Im Rahmen der Umsetzung des im Juni 2021 beschlossenen Lieferkettensorgfaltspflichtengesetzes hat die LEAG einen Menschenrechtsbeauftragten bestellt.

Die Kontaktdaten des Menschenrechtsbeauftragten sind:

Jörg Görbing
E-Mail
Tel.: +49 355 2887 4222

Zudem wurde ein Beschwerdeverfahren eingerichtet. Die Verfahrensordnung zum Beschwerdemanagement können Sie hier einsehen.

Frank Rainer

Korruptionsprävention

Bei der LEAG gilt Null-Toleranz gegenüber Bestechungen und allen anderen Formen der Korruption. Deshalb haben wir mit Dr. Rainer Frank einen externen anwaltlichen Ombudsmann bestellt. Er steht internen und externen Hinweisgebern, also Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, Lieferanten, Auftragnehmern oder Dritten als unabhängiger Ansprechpartner für korruptionsverdächtige Sachverhalte und Gesetzesverstöße zur Verfügung.

Zum Schutz der Hinweisgeber haben wir zudem ein Meldesystem eingerichtet, welches in bestmöglicher Weise gesichert ist und die Rückverfolgung von Meldungen ausschließt. Zudem gibt das so genannte BKMS-System Ihnen unter anderem die Möglichkeit, einen geschützten Postkasten einzurichten, über den mit dem Ombudsmann sicher kommuniziert werden kann, ohne Ihre Identität preiszugeben. 

Kontakt: 
Dr. Rainer Frank 
Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht 
E-Mail
Tel: +49 30 318685 86