Die Aufgaben eines Bauleiters sind vielfältig und von Projekt zu Projekt unterschiedlich. Bereits die Definition des Begriffs „Bauleitung“ ist nicht einheitlich geregelt. Als „Sachwalter des Bauherrn“ übernimmt die Bauleitung vorrangig die Überwachung und Überprüfung der zu erbringenden Leistung (Bausoll) und koordiniert die Gewerke und sonstige Beteiligte (evtl. Planer, Behörden etc.). Strafrechtlich haftet auch der angestellte Bauleiter für eventuelle Versäumnisse unmittelbar, zivilrechtlich gelten andere Regeln. Das Seminar befähigt Sie zu einer ordnungsgemäßen Bauvorbereitung und -abwicklung und stärkt Ihre Entscheidungskompetenz im Umgang mit den beauftragten Unternehmen.

  • Aufgaben des Bauleiters
    • Bauleiter des Auftragnehmers
    • Objektüberwachender Bauleiter
    • faktischer Bauleiter
    • verantwortlicher Bauleiter
    • typische Pflichten aus öffentlich-rechtlichen Gesetzen
    • typische zivilrechtliche Aufgaben und Pflichten
  • Kontroll- und Überwachungspflicht
  • Pflichten nach der Baustellenverordnung
  • Strafrechtliche Verantwortung, Ordnungswidrigkeiten
  • Musterschreiben für Bauleiter
  • Rechtsprechung

Dauer: 2 Tage
Preis: 1.050,00 Euro

Ihre Ansprechpartnerin: 

Silvia Buder
Telefon: 03542 874 - 338
E-Mail: silvia.buder@leag.de