Glück auf KI!

Künstliche Intelligenz aus dem Tagebau? ABB und LEAG arbeiten an einer Software für Bandanlagen.

Weltweit versuchen Unternehmen ihre Bandanlagen effizienter zu steuern. Eine Lausitzer Lösung soll ihnen zukünftig dabei helfen.

Zusammen mit den Automatisierungsprofis von ABB kommen im Projekt Entwicklung datenbasierter Services für Industrieprozesse technisches Know-How, einzigartiges Betreiberwissen und künstliche Intelligenz zusammen. So entsteht ein Wissenstransfer made by LEAG. Das ist nichts Neues im Revier, denn schon seit 35 Jahren betreibt man hier Bergbauconsulting. Neu ist jedoch der Einsatz von machine learning und data science, mit deren Hilfe aus LEAG-Daten eine Softwareanwendung wird, die Prozesse anderer Betreiber analysieren und Handlungsempfehlungen geben kann. Bergbautechniker Peter und Data Scientist Martin erklären uns die Kooperation und ihre Marktpotentiale.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden.

Das neue Grubengold – Smarte Mining-Lösungen von ABB und LEAG

abb-kundenmagazin.de

Piktogramm zum Tagebau: Abraum fördern

Bei LEAG fördern
110 km Vorschnittbandanlagen
170 Mio. m3 pro Jahr

(= 68 Cheops-Pyramiden)

KI, maschinelles Lernen und Deep Learning – das sind die Unterschiede

bigdata-insider.de

Entwicklung datenbasierter Services für Industrieprozesse

Was:
Consulting Business für Bergbau-Anlagen auf Basis industrieller Datenanalyse mithilfe von Machine Learning und Künstlicher Intelligenz (KI)

Warum:
regionale Wertschöpfung sichern, neue schaffen, Lausitzer Expertenwissen weltweit vermarkten

Wann:
10/20 bis 10/22

Wer:

  • Lausitz Energie Bergbau AG
  • ABB Automation GmbH
  • Fraunhofer Institut für Keramische
  • Technologien und Systeme IKTS
  • EWG Automation GmbH
gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung