Pressemitteilung 27.05.2019

LEAG für exzellente Ausbildungsqualität ausgezeichnet

IHK Cottbus verleiht Siegel an Lausitzer Energieunternehmen

Mit dem Siegel für exzellente Ausbildungsqualität der IHK Cottbus wurde heute die Lausitz Energie Bergbau AG und Lausitz Energie Kraftwerke AG (LEAG) ausgezeichnet. Die IHK Cottbus verleiht diese Auszeichnung seit dem Jahr 2016 an Unternehmen, die sich für eine qualitativ hochwertige Berufsausbildung einsetzen. Der Personalvorstand der LEAG Dr.-Ing. E.h. Michael von Bronk nahm die Auszeichnungsurkunde in der Cottbuser LEAG-Verwaltung von dem Präsidenten der IHK Cottbus Peter Kopf sowie von dem Geschäftsführer der IHK Cottbus Marcus Tolle entgegen.


„Uns ist es seit vielen Jahren ein wichtiges Anliegen, eine Ausbildung bei jedem der von uns angebotenen Ausbildungsberufen auf höchstem qualitativen Niveau anzubieten. Davon konnten seit dem Jahr 2003 mehr als 2700 Auszubildende profitieren“, betonte LEAG-Personalvorstand Michael von Bronk. „Diese Auszeichnung würdigt die großen Anstrengungen unseres Unternehmens, für die jungen Menschen Ausbildungsbetrieb erster Wahl zu sein. Wir werden auch in Zukunft weiter engagiert für optimale Bedingungen in unserer Ausbildung sorgen, um mit den jungen Fachkräften gemeinsam an einer erfolgreichen Zukunft unseres Energieunternehmens zu arbeiten“.


„Die LEAG gehört zu den Südbrandenburger Unternehmen, die sich das IHK-Siegel „Exzellente Ausbildungsqualität“ wahrlich verdient haben. Als größter Ausbildungsbetrieb im Kammerbezirk mit mehr als 440 Auszubildenden in neun Berufen ist sie ein Aushängeschild für die duale Ausbildung. Mit Kennenlern- und Teambildungswochen, der Förderung leistungsstarker Azubis, einem Programm zur Verhinderung von Ausbildungsabbrüchen und vielen weiteren Aktivitäten, wie zum Beispiel Azubi-Austausche im Ausland, bietet die LEAG die besten Voraussetzungen für einen gelungenen Start in Berufsleben“, so Peter Kopf, Präsident der IHK Cottbus.


In einem Bewerbungsbogen galt es für die LEAG verschiedene Kriterien zu erfüllen. Dabei gab es die Unterscheidung in Pflicht- und Exzellenz-Kriterien. Pflichtkriterien müssen durch das Unternehmen in jedem Fall erfüllt werden. Exzellenz-Kriterien sind letztlich entscheidend für den Erhalt des Siegels. Bei den Exzellenz-Kriterien erfolgt eine Unterteilung hinsichtlich der Aspekte Berufsorientierung, Organisation der Ausbildung und weiterer Ausbildungsmerkmale.


Die LEAG konnte im Bereich der Berufsorientierung mit der Teilnahme an zahlreichen Ausbildungsmessen, der intensiven Zusammenarbeit mit Schulen und dem Zukunftstag, an dem die Ausbildungsstätten für Jugendliche offenstehen, punkten. In der Organisation der Ausbildung bietet das Unternehmen unter anderem individuelle Prüfungsvorbereitungen an. Zusätzliche Pluspunkte sammelte die LEAG-Ausbildung unter anderem mit vielfältigen Gesundheitsangeboten und der Möglichkeit des E-Learning in Verbindung mit einem Tablet für jeden Auszubildenden seit dem Jahr 2018. 

 

Weitere Information finden Sie auf www.leag.de oder www.twitter.com/leag_de.

 

Pressesprecherin Cottbus

Kathi Gerstner

Büro Lausitz

+49 355-28 87-30 10

IHK Cottbus Präsident Peter Kopf überreicht das IHK Siegel für exzellente Ausbildungsqualität an LEAG-Personalvorstand Dr.-Ing. E.h. Michael von Bronk (v.l.n.r.), Foto: LEAG Herunterladen
IHK Cottbus Präsident Peter Kopf überreicht das IHK Siegel für exzellente Ausbildungsqualität an LEAG-Personalvorstand Dr.-Ing. E.h. Michael von Bronk (v.l.n.r.), Foto: LEAG
IHK Siegel für exzellente Ausbildungsqualität, Foto: LEAG Herunterladen
IHK Siegel für exzellente Ausbildungsqualität, Foto: LEAG