Datenschutz E-Recruiting

Informationen rund um den Umgang mit personenbezogenen Daten aus dem Bewerbungsprozess der LEAG

Zum Umgang mit personenbezogenen Daten

Die personenbezogenen Daten, die Sie in Ihrem Bewerbungsformular angeben, werden von dem Personalbereich Lausitz Energie Verwaltungs GmbH (LEV) verwaltet. Das Unternehmen ist Mehrheitseigentümer und Holding-Gesellschaft der beiden LEAG-Unternehmen Lausitz Energie Bergbau AG und Lausitz Energie Kraftwerke AG sowie ihrer Tochterunternehmen (im Folgenden LEAG). Die von Ihnen bereitgestellten Informationen werden hier verarbeitet, um Angaben von Bewerbern auf bestimmte Stellen oder generell auf Arbeitsplätze in den Unternehmen bzw. der dazugehörigen Tochterunternehmen einzuholen und diese Informationen den Personalbereichen der genannten Konzernunternehmen bereitzustellen. Die LEV und die LEAG können hierfür interne oder externe Datenverarbeiter einsetzen. Der Umgang mit den personenbezogenen Daten erfolgt gemäß dem deutschen Gesetz.

Die Angaben, die wir von Ihnen einholen möchten, umfassen Ihren Namen, Ihre Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer sowie weitere Angaben, die Sie in Ihrem Bewerbungsformular machen (z. B. Ihren Kurzlebenslauf).

Die Entscheidung, ob Sie die Angaben machen möchten oder nicht, obliegt Ihnen. Die LEV und die LEAG werden die Angaben ausschließlich an die Personalbereiche der Unternehmen und Personen innerhalb dieser, die direkt in den Personalbeschaffungsprozess eingebunden sind, weitergeben, damit diese die Möglichkeit haben, zur Einstellung von Mitarbeitern durch das betreffende Unternehmen auf diese Daten zuzugreifen, sie zu suchen und herunterzuladen.

Falls Sie sich auf eine bestimmte Stelle bewerben, werden die von Ihnen im Bewerbungsformular gemachten personenbezogenen Angaben spätestens zwei Jahre nach Abschluss des Personaleinstellungsprozesses aus der Stellendatenbank gelöscht. Dieser Zeitraum kann verlängert werden, falls gegen die Einstellungsentscheidung Widerspruch eingelegt wird.

Falls Sie sich ganz allgemein um einen Arbeitsplatz bewerben, speichern wir Ihre personenbezogenen Daten maximal zwei Jahre, bevor sie gelöscht werden, es sei denn, Sie gestatten uns den weiteren Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten.

Sie sind berechtigt, davon in Kenntnis gesetzt zu werden, welche personenbezogenen Daten wir im Hinblick auf Ihre Person verarbeiten, sowie davon, weshalb und auf welche Weise diese Verarbeitung erfolgt. Darüber hinaus sind Sie berechtigt, um Korrektur Ihrer durch uns verarbeiteten personenbezogenen Daten nachzusuchen.

Hinweis: Mit der Bereitstellung von Daten mithilfe des Formulars willigen Sie in die Verarbeitung Ihrer Daten durch die LEV bzw. LEAG gemäß den o. g. Regelungen ein.

Zur Datenschutzpolitik

Bitte klicken Sie hier, um Näheres zur Datenschutzerklärung der LEAG zu erfahren.

Informationen zu Personenbezogenen Daten:

Was sind personenbezogene Daten?

„Personenbezogene Daten” sind alle Informationen über eine bestimmte oder bestimmbare natürliche Person. Die LEAG und damit auch die LEV ist „verantwortliche Stelle“ im Sinne des Bundesdatenschutzgesetzes und für den Umgang mit den über www.leag.de erhobenen personenbezogenen Daten verantwortlich. Unten stehend finden sie eine Beschreibung hier im Hinblick auf die Verarbeitung personenbezogener und anderer Daten geltenden Leitlinien. In besonderen Fällen können zusätzliche Grundsätze gelten. Diese Richtlinien und Grundsätze schränken nicht die geltenden gesetzlichen bzw. anderweitig rechtsverbindlichen Bestimmungen ein.

Erheben personenbezogener Daten

Die Website www.leag.de kann im Regelfall aufgerufen werden, ohne dass personenbezogene Daten oder ähnliche Angaben erfasst werden. In diesem Fall erheben wir ausschließlich Angaben, die zu statistischen Zwecken eingesetzt werden, wobei der Besucher anonym bleibt. Solche Angaben umfassen beispielsweise Zeitpunkt und Dauer des Verweilens auf der Seite sowie die Seiten, auf die geklickt wurde. Beim Aufruf von www.leag.de werden jedoch so genannte Cookies verwendet (siehe unten). Über die Website kann der Besucher seine personenbezogenen Daten der LEAG auch freiwillig zur Verfügung stellen. Daneben kann die LEAG auf personenbezogene Daten zugreifen, wenn jemand seine Daten Vattenfall per Schreiben, E-Mail, telefonisch usw. zur Verfügung stellt, oder dadurch, dass die  LEAG Daten aus öffentlichen Verzeichnissen, Registern usw. einholt.

Informationen des Betroffenen über die Erhebung seiner personenbezogener Daten

Wenn der LEAG personenbezogene Daten bereitgestellt werden, wird der Betroffene darüber informiert, welchem Zweck die Einholung der personenbezogenen Daten dient; daneben werden sowie weitere Informationen gegeben, die für die Wahrung der Rechte durch die Person, die die personenbezogenen Daten bereitstellt, benötigt werden.

Falls die gegebenen Informationen nicht umfassend genug sind, behält der Betroffene dennoch seine Rechte und ist gehalten, sich zur Vervollständigung der erhaltenen Informationen an die LEAG zu wenden.

Zweckbestimmung

Die LEAG erfasst personenbezogene Daten ausschließlich für bestimmte festgelegte Zwecke. Im Allgemeinen dient die Erfassung der Erbringung einer Dienstleistung (o.ä.), um welche die fragliche Person nachgesucht hat. Die LEAG nimmt keine Verarbeitung personenbezogener Daten zu Zwecken vor, die nicht mit dem ursprünglichen Zweck vereinbar sind. Detaillierte Angaben zu dem Zweck, zu dem die personenbezogenen Daten eingesetzt werden, werden zum Zeitpunkt der Erhebung der personenbezogenen Daten gemacht, beispielsweise mit Zusammenhang mit E-Mail-Masken oder im Rahmen von Vertragsbedingungen.

Einwilligung

Die LEAG strebt an, die personenbezogenen Daten mit Einwilligung des Betroffenen zu verarbeiten. Gewährte Einwilligungen können jederzeit zurückgenommen werden. In einem solchen Fall wird die LEAG die personenbezogenen Daten nicht weiter verarbeiten bzw. zuvor erhobene Angaben zur Person nicht aktualisieren, soweit die Einwilligung eine Voraussetzung für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten darstellt.

Weitergabe personenbezogener Daten

Personenbezogene Daten können an andere Unternehmen der LEAG oder Kooperationspartner weitergegeben werden, z. B. um die Erbringung von Leistungen zu ermöglichen, um welche die betreffende Person nachgesucht hat. Im Falle einer solchen Weitergabe gibt die LEAG Weisungen dazu, auf welche Weise der Empfänger die personenbezogenen Daten zu verarbeiten hat, sowie zur Vertraulichkeit. Personenbezogene Daten werden im Regelfall nicht an Unternehmen weitergegeben, die in Nicht-EU- bzw. EES- (Norwegen, Island und Liechtenstein) –Ländern ansässig sind. Sollte dies dennoch der Fall sein, wird zunächst eine gesonderte Untersuchung durchgeführt, um sicherzustellen, dass die rechtlichen Anforderungen erfüllt sind.

Sicherheit

Die LEAG ergreift die technischen und organisatorischen Maßnahmen, die zum Schutz der verarbeiteten personenbezogenen Daten erforderlich sind, damit die Daten nicht verloren gehen, verfälscht oder manipuliert werden bzw. unbefugten Personen zur Kenntnis gelangen. Die Maßnahmen sind auf die Einhaltung eines unter Berücksichtigung der verfügbaren technischen Möglichkeiten ausreichend hohen Sicherheitsniveaus ausgerichtet.

Löschung

Die LEAG speichert personenbezogene Daten nicht länger als nötig. Sobald sie nicht mehr erforderlich sind, werden personenbezogene Daten gelöscht. Dies gilt beispielsweise in Fällen, da eine Frage beantwortet wurde oder eine Vertragsbeziehung beendet ist und die Beziehungen zwischen den beteiligten Parteien endgültig abgeschlossen sind. In bestimmten Sonderfällen kann es sich jedoch erforderlich machen, dass die Angaben auch im Nachhinein gespeichert bleiben, beispielsweise zu statistischen oder Rechnungslegungszwecken.

Recht auf Information und Richtigstellung

Generell ist jeder berechtigt, auf Anfrage und kostenfrei einmal jährlich davon in Kenntnis gesetzt zu werden, inwieweit personenbezogene Daten der betreffenden Person durch die LEAG verarbeitet werden. Wird festgestellt, dass solche personenbezogenen Daten bei der LEAG gehalten werden, kann der Betroffene auf Anfrage Angaben dazu einholen, welche personenbezogenen Daten verarbeitet werden, woher diese stammen, zu welchem Zweck bzw. welchen Zwecken die Verarbeitung erfolgt, und gegenüber welchen Seiten die Daten offengelegt werden. Ersuchen um Informationen im Hinblick auf die Verarbeitung personenbezogener Daten sind in schriftlicher Form einzureichen und durch die Person zu unterzeichnen, die in Bezug auf ihre eigenen Daten informiert werden möchte. Die LEAG sendet die Antwort an die bei der LEAG registrierte Anschrift. Grundsätzlich ist jeder berechtigt, um Richtigstellung, Sperrung oder Löschung personenbezogener Daten nachzusuchen, die unzutreffend sind oder unter Nichteinhaltung geltender Gesetze verarbeitet wurden. Die LEAG ist verpflichtet, diesbezügliche Maßnahmen zu ergreifen.

Cookies

Die LEAG verwendet so genannte Cookies zur Aktivierung bestimmter Funktionen auf www.leag.de. Das bedeutet, dass Informationen zwischen verschiedenen Web-Seiten übertragen werden. Cookies werden zum Anlegen von Besucherstatistiken genutzt, um hiervon ausgehend das Design der Webseite zu verbessern und damit die Nutzerfreundlichkeit für Besucher der Website weiter optimieren zu können. Unter keinen Umständen verwendet die LEAG Cookies zur Einholung von Informationen über Einzelpersonen. Wird der Einsatz von Cookies nicht akzeptiert, kann der oder die Betreffende die Einstellungen im Web-Browser verändern, so dass Cookies automatisch abgelehnt werden. Das heißt jedoch auch, dass die Seite www.leag.de nicht in vollem Umfange genutzt werden kann.

Was ist ein Cookie?

Ein Cookie ist eine kleine Textdatei, die von der Website auf dem Rechner des Besuchers gespeichert wird. Cookies kommen in zahlreichen Websites zum Einsatz, um dem Besucher den Zugriff auf verschiedene Funktionen zu ermöglichen. Die in dem betreffenden Cookie gespeicherten Informationen ermöglichen die Verfolgung des Surfverhaltens von Besuchern.

Links

Soweit nicht anders angegeben, gelten die auf dieser Seite angegebenen Informationen für die LEAG und die Website www.leag.de. Was weitergehende Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten u.a. bei anderen Websites der LEAG-Tochterunternehmen anbetrifft, wird auf die einzelnen Unternehmen und ihre Websites verwiesen. Soweit diese Website Links auf andere Websites innerhalb oder außerhalb der Unternehmensgruppe enthält, gelten die Informationen nicht für diese Websites. Auch anderweitig ist die LEAG nicht für den Inhalt dieser Websites verantwortlich.

Änderungen an den Bestimmungen zum Umgang mit personenbezogenen Daten

Änderungen an den innerhalb der LEAG geltenden Bestimmungen zur Verarbeitung personenbezogener Daten werden auf dieser Seite angekündigt. Änderungen an den Bestimmungen können sich beispielsweise aus einer geänderten Gesetzeslage ergeben. Soweit die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Vereinbarung mit dem Kunden geregelt ist, bleiben jedoch die Vertragsbestimmungen bis zu ihrer Änderung in Kraft, es sei denn, sie stehen im Widerspruch zu gesetzlichen oder anderweitig rechtsverbindlichen Bestimmungen.

Datenschutzbeauftragter

Wenn Sie Fragen hinsichtlich des Schutzes Ihrer persönlichen Daten haben, können Sie sich direkt an unseren Beauftragten für den Datenschutz wenden:

Dr. Jürgen Würbel
Datenschutzbeauftragter
Vom-Stein-Straße 39
03050 Cottbus
E-Mail: datenschutz(at)leag(dot)de