Rezept für zwei Personen

Menü à la Remo und Fernando

Das Menü beinhaltet die Vorspeise "Crostini mit Tapenade (Olivenpaste)" und das Hauptgericht "Gegrilltes Thunfischsteak an Ratatouille und Pilzrisotto".

Tapenade

Rezept für die Tapenade

Die Tapenade zählt zu den beliebtesten Olivenpasten. Diese leckere Delikatesse stammt aus der südfranzösischen Küche und dient als perfekte Beilage zu Brot, Nudeln und Gegrilltem.

Für die Zubereitung der Tapenade brauchen Sie folgende Zutaten:

  • 150 Gramm schwarze Oliven
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 kleine Chillischote
  • 1 TL Kapern
  • 50 ml Olivenöl
  • 0,5 TL unbehandelte Zitronenschale
Zubereitung der Tapenade

Zubereitung

Zunächst Oliven, Chillischoten, Kapern und Knoblauchzehe in einen großen Mörser oder in einen Mixer geben.

Alle Zutaten zerstoßen, bis eine feine Paste entsteht.

Olivenöl dazugeben.

Schließlich die abgeriebene Zitrone und Gewürze hinzugeben.


Thunfischsteaks

Rezept für die gegrillten Thunfischsteaks

4 Thunfischsteaks (mindestens 2,5 cm dick)

 

Für die Marinade

  • 1 kleine getrockenete Chilischote
  • 1 EL Koriandersamen, am besten frisch gemahlen
  • 1 Knoblauchzehe
  • Je eine gute Hand voll Basilikum und Koriandergrün
  • Saft von einer Zitrone
  • etwas Olivenöl
  • Pfeffer und Salz

 

Zubereitung

Alle Zutaten (außer dem Salz) im Mörser oder mit dem Pürierstab grob vermengen. Die Thunfischsteaks anschließend salzen und mit der Gewürzpaste bestreichen.

Zubereitung in der Grillpfanne
Mit der Grillpfanne

Backofen auf 90°C vorheizen.

Grillpfanne vorheizen, mit wenig Olivenöl bestreichen. Thunfischsteaks auf jeder Seite 2 min grillen und anschließend im Ofen ca. 10 min bei 90°C abgedeckt ruhen lassen.

 

Im Backofen

Backofen auf 230 °C vorheizen. Thunfischsteaks auf eingefetteten Grillrost legen und ca. 6 Minuten abgedeckt an einem warmen Ort ruhen lassen. Das Thunfischsteak ist gar wenn sich das Fleisch leicht mit einer Gabel zerteilen lässt.


Ratatouille

Rezept Ratatouille

  • 2 Zucchini
  • 3 Paprikaschoten (gelb, rot, grün)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 100 Gramm Champignons
  • 1 Tomate
  • 1 TL Olivenöl
  • Gewürze: Rosmarin, Salz, Pfeffer (Kräuter der Provence)
  • 3-4 TL Tomatenmark
Zubereitung des Ratatouilles

Zubereitung

Zucchini schälen und putzen und anschließend in Scheiben schneiden. Anschließend die Paprikaschoten ebenfalls putzen und in kleine Stücke schneiden.

Anschließend die Knoblauchzehen und die Champignons schneiden und halbieren und die Tomate waschen und schneiden.

Einen TL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Champignons, Paprika, Zucchini und Knoblauch dazu geben. Mit Rosmarin würzen. Alles 3-4 Minuten lang braten und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Anschließend 3-4 Teelöffel Tomatenmark und etwas Thymian hinzugeben. Noch 5 Minuten ziehen lassen, dann ist das Gericht fertig.

Da Ratatouille ein Gericht aus der Provence ist, bietet es sich an mit den Gewürzen aus der Region zu arbeiten – das sind: Thymian, Rosmarin, Salbei, Lavendel, Basilikum, Majoran und Oregano (oder die Gewürzmischung).


Pilzrisotto

Rezept Pilzrisotto

  • 800 ml Gemüsebrühe
  • 10 g getrocknete Steinpilze
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 150 g gemischte Pilze (z.B. Champignons & Kräuterseitlinge)
  • ½ Bund glatte Petersilie
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Butter
  • 120 g Risotto-Reis
  • 100 ml Weißwein
  • 50 g ital. Hartkäse (z.B. Parmigiano reggiano)
  • Salz, Pfeffer
  • 1 TL fein abgeriebene Bio-Zitronenschale
  • Einige Spritzer Zitronensaft
Zubereitung des Pilzrisottos

Zubereitung

Die Gemüsebrühe erhitzen, warmhalten. Die getrockneten Steinpilze in 50 ml heißem Wasser für zehn Minuten einweichen. Zwiebel und Knoblauchzehe fein würfeln. Die gemischten Pilze putzen und in dicke Scheiben schneiden. ½ Bund glatte Petersilie hacken.Steinpilze über einem Sieb abgießen und die Flüssigkeit auffangen.

1 EL Olivenöl und 1 EL Butter in einem Topf erhitzen. Zwiebeln, Knoblauch und gehackte Steinpilze darin zwei Minuten anschwitzen. 120 g Risotto-Reis zugeben und unter Rühren mitdünsten. Mit 100 ml Weißwein und dem Steinpilzwasser ablöschen und stark einkochen. Gerade so viel Brühe zugießen, dass der Reis bedeckt ist.

Offen bei mittlerer Hitze unter häufigen Rühren 20 min. garen. Immer wieder etwas heiße Brühe zugießen, sobald sie vom Reis fast aufgesogen ist. 7 Minuten vor Ende der Garzeit Pilze untermischen und mit garen.

Den Hartkäse reiben. Die Hälfte des Käses in den Risotto geben. Mit Salz, Pfeffer, abgeriebener Zitronenschale und einem Spritzer Zitronensaft würzen. Mit dem restlichen Käse und mit Petersilie bestreuen und mit 1 EL Olivenöl beträufelt servieren.

 

Tipp:
Risotto kann man nicht warm halten, also immer erst kurz vor dem Essen zubereiten.


Das komplette Menü