Vom Bergbau- und Kraftwerksbetreiber zu einem vielseitigen Unternehmen für Erneuerbare Energie, Infrastruktur und Service. Gestalten Sie mit uns diese unternehmerische Transformation mit einer Tätigkeit bei einem der größten AG der Region.

Für die Lausitz Energie Bergbau AG suchen wir einen Referenten Recht (d/m/w) am Standort Hauptverwaltung Cottbus.

Ihre Aufgaben – Ihre Energie ist gefragt

  • Rechtliche Bearbeitung der öffentlich-rechtlichen Zulassungsverfahren beim Aufbau von neuen Geschäftsfeldern mit Projekten im Bereich Erneuerbare Energien und moderner Gas-/Wasserstoffkraftwerke (von Planung bis Fertigstellung)
  • Rechtliche Bearbeitung aller erforderlichen öffentlich-rechtlichen Zulassungsverfahren im Rahmen des Ausstiegs aus der Braunkohle-Verstromung
  • Rechtliche Bearbeitung der im Zusammenhang mit Zulassungsverfahren stehenden gerichtlichen Verfahren sowie die Koordinierung der externen Rechtsberater
  • Beratung zu energiewirtschaftsrechtlichen und sonstigen öffentlich-rechtlichen Fragen der LEAG-Gruppe

Ihr Profil – Ihre Energie macht den Unterschied

  • Ausbildung

erfolgreich abgeschlossenes zweites juristisches Staatsexamen, möglichst mit Prädikatsexamen

  • Expertise

Freude am öffentlichen Recht und erste Erfahrungen im Fachgebiet

  • Persönlichkeit

selbstständige und eigenverantwortliche Arbeit, analytisches und strategisches Denkvermögen

  • Bonus

sicherer Umgang mit MS Office, verhandlungssichere Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Unser Angebot – Wir schätzen Ihre Energie

  • Stabilität

30 Tage Urlaubsanspruch, eine überdurchschnittliche Vergütung, BAV

  • Flexibilität

mobiles Arbeiten ist möglich

  • Gesundheit

betriebliches Gesundheitsmanagement, JobRad,

  • Perspektive

vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten (u.a. im eigenen Qualifizierungszentrum) und persönliche Entwicklungschancen

Haben Sie diese Energie? – Dann bewerben Sie sich bitte online.

Wir schätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Behinderung, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion und Alter. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.