zur Person

Evelyn Koch

Als ich im Jahr 2001 das erste Mal durch den Findlingspark Nochten geschlendert bin, war hier alles noch viel kleiner. Inzwischen bin ich regelmäßig hier und immer wieder aufs Neue von der Artenvielfalt und Farbenpracht der Heide beeindruckt. Ich arbeite im Bereich Öffentlichkeitsarbeit und organisiere dieses Jahr sämtliche Veranstaltungen im Park, wie zum Beispiel die Pflanzenbörsen, das Heidefest oder das Chorsingen. 

 

Hier sieht es fast aus wie in einem riesigen bunten Osternest: Zwischen Gras und Heide thronen sie majestätisch, diese gewaltigen Gesteinsbrocken, die den Findlingspark Nochten zu einem ganz besonderen Besuchermagnet machen. Die diesjährige Saison ist eröffnet.

Ob Vulkangestein aus der Eifel, Schiefer aus Thüringen oder Basalt aus der Oberlausitz; bunt ist die Palette der Findlinge hier. Über 6.000 der imposanten Brocken verteilen sich auf einer Fläche von 20 Hektar – das entspricht einer Größe von etwa 20 Fußballfeldern.

Landschaftsbild ist stimmig

Insgesamt sieben Steingärten sind inzwischen auf dem riesigen Areal entstanden. Wasserkaskaden und ein Waldsee fügen sich perfekt in die Landschaft ein, die auf ehemaligem Tagebaugelände unweit vom Kraftwerk Boxberg entstanden ist.

Ergänzt wird der kunstvoll angelegte Garten durch die saisonale Vegetation. Ob Tulpenpracht, Rhododendron oder blühende Heide, es gibt immer etwas zu entdecken. So zum Beispiel auch eine begehbare Zeitspirale, die Erdgeschichte erlebbar macht.

Ein einzigartiges Konzept ist die Gestaltung mit Findlingen und Pflanzen, Foto: LEAG

 

Entertainment am Rande

Steinformationen recken sich in den Himmel, Foto: LEAG

Diejenigen, dich sich satt gesehen haben, können sich im angrenzenden Freizeitpark, auf der Moutainbike-Strecke oder auf dem Erlebnisspielplatz austoben. Ruhe, Entspannung und Gastronomie gibt es auf der überdachten Freiterrasse. Und wer sich ein Andenken für zu Hause mitnehmen möchte, sollte sich mal im Pflanzen- und Souvenir-Shop umschauen.

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen, liebe Leser, erholsame Feiertage und ein zauberhaftes Osterfest im Kreis Ihrer Lieben.

 

Mehr Information

Der Findlingspark ist täglich von 10 – 18 Uhr geöffnet. 

Tipp: Gegen eine Leihgebühr von 1 Euro stehen Bollerwagen, Rollatoren und Rollstühle bereit. Keine schlechte Idee, denn schließlich führt ein etwa 3,6 Kilometer langes Wegenetz durch den Park.

Sollte Ihr Oster-Wochenende schon verplant sein, gibt es auch in den Folgemonaten Sehenswertes im überdimensionalen Steingarten. Die Veranstaltungstipps reichen bis in den November hinein. Veranstaltungen Findlingspark Nochten.

 

Dieser Beitrag ist zunächst im Vattenfall Blog erschienen. 

https://www.findlingspark-nochten.de/veranstaltungen

Themen

Teilen

Autor

Gastautoren beim Seitenblick

Einige unserer Beiträge sind von Autoren verfasst worden, die nicht zu unseren Stammteam gehören. Danke für diese tolle Zusammenarbeit.

Im Einzelnen sind dies:

Bärbel Arlt: Pechofen-Fund in Nochten; Tagebau-Tour zu schwarzem Gold und edlem Tropfen; Von Miniküchen und Kräutergärten: Die Stiftung Lausitzer Braunkohle
Bianca Aurich: Filmkulisse Tagebau; Findlingspark Nochten - Besuchermagnet zu Ostern
Monika Krüger: Peitzer Karpen: Ein Leben lang Sommer
Ralf Krüger: Ein Leben zwischen Bergbau und Kulturbetrieb; Lausitzer Kirchentag: Weg in die Zukunft
Alisa Dorin Schmidt: Architekturpreis für eine bewegte Landschaftsarchitektin
Silvia Teich: Artenvielfalt auf der Tagebau-Kippe

Mehr von Gastautoren beim Seitenblick